Cookies helfen uns bei der Bereitstellung und Verbesserung unserer Webseite. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Infromationen.
  • mim2
  • gruenteile
  • mim4

Toleranzen

Das MIM-Verfahren lassen sich insbesondere kleine Bauteile mit höchster Präzision herstellen.

OBE hat sich deshalb anlagentechnisch auf die Herstellung von Bauteilen mit einem Gewicht zwischen 0,01g und etwa 20g spezialisiert. Schwerere (größere) Bauteile sind prinzipiell möglich – sprechen Sie mit unseren Experten.

Um ein unter technischen und ökonomischen Aspekten optimales Produkt auslegen zu können, ist es wichtig, schon in einem frühen Projektstadium gemeinsam mit unseren Projektmanagern und ggf. unserer Entwicklungsabteilung eine sorgfältige Auslegung durch zuführen. Hierzu sind neben den geometrischen Anforderungen folgende Informationen – soweit bekannt – wichtig:

 
• Einsatzort des Bauteils / der Baugruppe
• Funktionsanforderungen
• Belastungsarten
• Festigkeitsanforderungen
• Härtewerte
• Oberflächengüte
 
 
Zur Stückkostenoptimierung beachten Sie bitte auch folgende Designrichtlinien:
 
Auflagefläche: Eine flache Auflageebene verhindert eine Verformung des Bauteils während des Sinterprozesses.
 
Wandstärkenverteilung: Konstante, gleichmäßige Wandstärken ermöglichen höchste Maßhaltigkeit und Reproduzierbarkeit.
 
Übergänge und Stege: Grundsätzlich sind Rundungen scharf gestalteten Kanten vorzuziehen. Optimal platzierte Stege führen zu einer höheren Stabilität und erleichtern den Spritzprozess der Grünteile.
 

Gerne steht Ihnen unser Expertenteam schon in der Konstruktions- und Auslegungsphase mit MIM-spezifischem Know-How beratend zur Verfügung.